Vita

Ich heiße Olivia Liegl und erblickte 1976 in Stuttgart das Licht der Welt. Später studierte ich Humanmedizin an der Georg August Universität in Göttingen und an der Eberhard Karls Universität in Tübingen, wo ich 2005 meine Approbation als Ärztin erhielt.

In den Jahren 2006 bis 2017 besuchte ich mehrere Aus- und Weiterbildungen, unter anderem Psychotherapie in dialektisch-behavioraler Therapie nach M. Linehan beim AWP-Zürich, Psychoanalytischer Psychotherapie am Psychoanalytischen Seminar Bern (Schweiz) und Familien- und Netzwerktherapie „Open Dialogue“. Ich machte verschiedene Weiterbildungen in unterschiedlichen Entspannungsverfahren, Aggressionsmanagement u.v.m.

Während meiner Assistenzarztzeit arbeitete ich in Deutschland und in der Schweiz in Tageskliniken, auf psychiatrischen Akutstationen, Abteilungen für Persönlichkeitsstörungen und lange Zeit auf einer Burnout-Abteilung. Als stellvertretende Oberärztin war ich für die Betreuung von Patienten auf der alterspsychiatrischen Pflegestation und der Psychotherapiestation für ältere Menschen zuständig. Später arbeitete ich während fünf Jahren als Oberärztin bei den Psychiatrischen Diensten in Interlaken, wo ich unter anderem Leiterin der Substitutionstherapie war und Heimeinrichtungen für chronisch, psychisch erkrankte Menschen betreute. 2014 übernahm ich den Aufbau und die Leitung eines Therapiezentrums. Während meiner oberärztlicher Tätigkeit entwickelte ich ein Konzept für märchenbasierte Gruppenpsychotherapie, welche ich auch leitete.

Anfang 2019 machte ich mich in einer psychotherapeutische Praxisgemeinschaft in Thun selbstständig.

Im Rahmen der märchenbasierten Gruppenpsychotherapie begann ich 2017 eine Ausbildung zur Märchenerzählerin bei der Mutabor Märchenstiftung. Ende 2020 schloss ich diese als zertifizierte Märchenerzählerin ab. Gleich im Anschluss begann ich eine weitere Ausbildung im Bereich “Symbolik der Märchen”, ebenso bei der Mutabor Märchenstiftung.

Mitte 2020 fiel die Entscheidung mit meiner Familie nach Deutschland zurück zu kehren. Mit diesem Rückzug entschied ich mich auch, meinen Fokus mehr auf das Thema Märchen zu lenken und vor diesem Hintergrund unterschiedliche Veranstaltungen anzubieten. Auch freue ich mich darauf hier in der Region als Märchenerzählerin aufzutreten. Vor dem Hintergrund meiner beruflichen Erfahrung war es für mich ein grosses Anliegen, die Märchen auch zu Menschen in Pflegesituationen zu bringen, was ich als registrierte Sterntaler - Erzählerin mache.

Heute lebe ich mit meinem Partner und unseren drei Kindern in einem Mehrgenerationenhaushalt in Gerlingen.